top of page

Stolz und aufrecht


Heute war ich in der Fußgängerzone, da siehst du die coolsten Typen. Ein Pärchen ist mir aufgefallen, stolz und aufrecht schlenderten sie über das Pflaster. Huii, habe ich gedacht, imposant, gestern war Sylvester, die haben sich was vorgenommen. Und sie setzen es gleich um: Stolz und aufrecht durch die Gegend laufen – zufrieden und zuversichtlich ins neue Jahr schreiten. Das gefällt mir. Ich selbst muss aufpassen, dass ich nicht schlurfe und mit krummem Rücken und gesenktem Kopf durch die Gegend eile. Erhobenen Hauptes, freundlich drein gucken, den Blick schweifen lassen… das fühlt sich besser an. Da gibt es ja Balkone an den Häusern, oben, die ich sonst nie gesehen habe. Im vierten Stock gleich drei. Vom mittleren hängen blühende Ranken herab, rot-violett. Wohl Plastikblumen. Die Ziegel der Dächer haben unterschiedliche Farbtönungen. Vögel kreisen durch die Luft, trockene Blätter schweben herab. Nach oben blicken fühlt sich besser an als nach unten blicken. Den Kopf erhoben, den Hals ein wenig strecken, ja, das geht. Und meine Arme? Sie schwingen locker hin und her. Mit den Augen spazieren gehen, nicht nur die Füße vorwärts setzen und nach Hundehaufen Ausschau halten. Der Gang wird leicht und beschwingt. Die Stimmung nimmt hellere Töne an, Leichtigkeit zieht ein. Und nimmt mich mit. Stolz und aufrecht….


Körpersprache ist zentral wichtig für die Kommunikation. Man kann sie trainieren. Dies ist ein Thema, das wir in unseren Online-Seminaren immer wieder besprechen.




Herzlich alles Gute für das neue Jahr!


Erhobenen Hauptes lebt es sich leichter.

Recent Posts

See All

コメント


bottom of page